Sprungziele
Seiteninhalt

Präventionsbausteine


Es wurden 116 Angebote gefunden!

Gewalt- Veranstaltungen für Jugendliche - 11 bis 15 jahre

Alternativen zu Gewalt, Rollenspiele

Komm mit in das Gesunde Boot -Fortbildung & Materialpaket Grundschule

- In regionalen Fortbildungen werden die Lehrkräfte als Multiplikatoren/-innen ausgebildet, um das Programm im Setting umzusetzen.

- Im Mittelpunkt stehen jene Themen, in denen die Kinder Kompetenzen erwerben sollen: ausreichende Bewegung, sinnvolle Freizeitgestaltung und gesunde Ernährung.

- Ziele und Inhalte orientieren sich dabei an dem Bildungsplan für die Grundschule

- Weitere Informationen zu dem Programm unter: www.gesundes-boot.de.

Erzählt uns nichts vom Storch- Sexualerziehung im Vorschulalter

Deutung, Einordnung und Umgang mit Ausdrucksformen kindlicher Sexualität z.B.

- kindliche Fragen zu Sexualität,

- Sexualität und Sprache,

- Rollenspiele (Doktorspiele),

- Selbststimulation

Mädchen SUCHT Junge - ein interaktives Projekt zur Suchtprävention

Interaktives Lernprojekt zur Suchtprävention mit den Themen
Rauchen/ Alkoholkonsum/ Body-Kult/ PC @ Co/ Cannabis
- Wissens - Fragestellungen, beispielhafte Aussagen und über spielerische Übungen ins Gespräch kommen
- Erfahrungen mit sich und in der Gruppe machen
- Rollenspiele

Pädagogische Tage - Gestaltung von pädagogischen Tagen in Kooperation mit Schulen

Auf Anfrage, bisherige Themen:
- Lehrer und Eltern sitzen in einem Erziehungsboot-Aggression im Unterricht
- Schwierige Kinder, schwierige Familien- Was kann die Schule tun?
- Gewalttätiges Schülerverhalten- Umgangsmöglichkeiten mit aggressivem Verhalten

Jolinchen Kids- Fit und gesund in der Kita

- Jolinchen Kids ist ein Präventionsprogramm, das Kinder und Familien nachhaltig für einen gesünderen Lebensstil motiviert.
- Die Bausteine des Programms: Ernährung, Bewegung, seelisches Wohlbefinden und Elternpartizipation sind so konzipiert, dass sie flexibel an die Bedürfnisse jeder Kita angepasst werden können.
- In einer umfassenden Schulung werden die Erzieher/-innen in das Programm eingeführt.

Prävention Glücksspielsucht

Information zum Glücksspiel/Glücksspielsucht
Reflektion in der Gruppe
Spielsituationen erleben
Risikokompetenz fördern

MFM (Mädchen, Frauen, Meine Tage) - Projekt Workshop Die Zyklusshow

Positiver Start ins Leben als Frau:
Wie ein Mädchen ihren eigenen Körper erlebt, hat großen Einfluss auf ihr Selbstbild und ihr Lebensgefühl. Deshalb ist es so wichtig, dass junge Mädchen auf die körperlichen Veränderungen
während der Pubertät vorbereitet werden. Ziel ist es, auf anschauliche, liebevolle und spannende Weise die positive Einstellung zum Körper zu fördern.

Die Kleinen stark machen - Gemeinsam für eine gesunde Zukunft.

- Das Projekt wurde zusammen mit Experten aus den Bereichen Pädagogik, Fitness und Ernährung entwickelt und besteht aus einem Bewegungs- und Ernährungsprojekt.

- Dabei wird der Aufbau und die Stärkung gesundheitsförderlicher Strukturen in Kitas unterstützt.

- Im Rahmen des gewählten Projekts begleitet und betreut die IKK classic das Kita-Team, die Kinder und die Eltern über mehrere Monate.

- Die Programmbausteine umfassen: Bewegung, Ernährung, Mitarbeitergesundheit, Entspannung und Elternpartnerschaft.

Zusammenarbeit mit Eltern- Bedarfsorientierte Fortbildung

Die Fortbildung untergliedert sich in einen theoretischen und praktischen Teil mit gut bewährten Methoden und Praxisbeispielen, die zu Ihrer Einrichtung passen; mögliche Themen:

- Reflexion der Zusammenarbeit mit Eltern

- Darstellung und Umsetzung verschiedener Methoden, Eltern zu erreichen

- Gestaltung ressourcenorientierter Prozesse der Problemlösung gemeinsam mit den Eltern

- Wege der Zusammenarbeit mit möglicherweise schwieriger erreichbaren Eltern

- Gesprächsführung in Eltern- und Krisengesprächen

HIV und Aids - Informationsveranstaltungen für Schüler/innen und Jugendgruppen

- Übertragungswege von HIV, Schutzmöglichkeiten vor HIV
- Was ist HIV?
- Was ist Aids?
- Krankheitsbild, Richtiger Kondomgebrauch, Infos zum HIVAntikörper- Test, Aufgaben und Arbeitsfelder der Aids-Hilfe
- Schilderung von Lebensweg und ihrer/seiner jetzigen Situation durch Betroffene/n, Fragen an Betroffene/n

Zivilcourage - Was ist das und was kann ich tun?

Was bedeutet der Begriff Zivilcourage?
Was kann ich tun, ohne mich selbst unnötig in Gefahr zu bringen?
Wie kann ich Risiken und Gefahren einschätzen?

Komm mit in das Gesunde Boot - Fortbildung & Materialpaket Kita

- In regionalen Fortbildungen werden die Erziehungskräfte als Multiplikatoren/-innen ausgebildet, um das Programm im Setting umzusetzen.
- Im Mittelpunkt stehen jene Themen, in denen die Kinder Kompetenzen erwerben sollen: ausreichende Bewegung, sinnvolle Freizeitgestaltung und gesunde Ernährung.
- Ziele und Inhalte richten sich dabei nach dem Orientierungsplan für den Kindergarten.
- Weitere Informationen zu dem Programm unter. www.gesundes-boot.de.

Sexualpädagogik

- Pubertät

- Mädchen/ Junge

- Liebe, Freundschaft, Verhütung

- sexuell übertragbare Krankheiten

- Medieninformationen

- sexualisierte Gewalt

- u.a.

Materialkoffer zur Glücksspielsuchtprävention

Der ausleihbare Glücksspielkoffer enthält Materialien für einen Workshop mit einem interaktiven Parcours als Hauptteil, u.a. zu den Themen Glück, Gefährdungspotentiale einzelner Glücksspiele,
Gewinnwahrscheinlichkeit, Schutzfaktoren, etc.

Beratungsstellen-Informationsveranstaltung für Schulklassen

Darstellung der Angebote und Arbeitsweisen der Beratungsstellen

Professionelle pädagogische Begegnung mit herausforderndem Verhalten -Bedarfsorientierte Fortbildung

Die Fortbildung untergliedert sich in einen theoretischen und praktischen Teil mit gut bewährten Methoden und Praxisbeispielen, die zu Ihrer Einrichtung passen; mögliche Themen:
- Definition und Ursachenmodell von herausfordernden Verhaltensweisen der Kinder
-Die Bedeutung der eigenen Sozialisation und Biographie im Hinblick auf das eigene pädagogische Handeln und die Bewertung von «auffälligem Verhalten«
- Handlungsstrategien und institutionelle Strategien beim Auftauchen von Verhalten, das als herausfordernd erlebt wird.

Rausch und Risiko - Azubi-Workshop

- Reflektion des eigenen Umgangs mit Drogen & Risikoverhalten
- Information zu schädigendem Konsum & Abhängigkeitsgefahr
- Sensibilisierung für betriebliche Belange im Umgang mit Rauschmitteln
- Arbeitssicherheit, rechtliche Rahmenbedingungen, etc.
- Auswirkungen von Alkohol & Drogenkonsum am Arbeitsplatz, in der Freizeit und im Straßenverkehr

Sexuelle Gewalt: Unwissen macht Angst - Wissen macht stark - Elternabend

Was ist sexueller Missbrauch? Täterstrategien, Umgang mit einer Vermutung, Prävention.
Wie kann ich mein Kind schützen?

Sexueller Missbrauch - Präventionsveranstaltung für Kindergartenkinder in der Vorschulstufe

- Stärkung des Selbstbewusstseins von Kindern als Prävention gegen sexuelle Gewalt
- "Irmi und das NEIN"

Fortbildung Sexualpädagogik

Sexualität und Pubertät von Kindern und Jugendlichen (auch Menschen mit Behinderung) z.B:

- Pubertät,
- Jugendsexualität,
- Verhütung,
- geschlechtsbewusste Erziehung,
- Medienbotschaften und Schönheitsideale

Aids/HIV und andere sexuell übertragbare Krankheiten - Informationsveranstaltungen für Jugendliche

- Symptome von sexuell übertragbaren Krankheiten und HIV
- Übertragungswege und Schutzmöglichkeiten
- Schutz in Risikosituationen (Schutzmotivation)
- Schutzimpfung Hepatitis A und B
- Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten (z. B. HIV-Test)
- Solidarität mit HIV-Infizierten und aidskranken Menschen
- Sexuell übertragbare Krankheiten und HIV / Aids

Gewaltprävention

- Klärung unterschiedlichen Gewaltverständnisses
- Wo gibt es Regeln? Sind diese sinnvoll? Wer achtet auf die Einhaltung?
- Wie unterscheiden wir Recht und Unrecht? Können wir das immer?
- Was ist Mobbing? Welche Folgen hat es?
- Gruppendynamik in der Klasse

Elternkurs "Kess erziehen" - staunen, fragen, Gott entdecken

Der Kurs unterstützt Väter und Mütter in fünf Kurseinheiten:

- ihr Kind zu ermutigen, Fragen zu stellen & eigene Gedanken und Ideen zu entfalten
- seine seelische Entwicklung zu fördern und in spiritueller Hinsicht zu begleiten
- ihm Wege aufzuzeigen, das Leben selbstbewusst und wertorientiert zu gestalten

Sexuelle Übergriffe unter Kindern- Fortbildung

- Doktorspiele, sexuelle Übergriffe erkennen

- Umgang mit beteiligten Kindern

- Elternarbeit, Sexualpädagogik, Prävention

- Fallbeispiele, Intervention
Seite zurück Nach oben